StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 STECKIS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Nachricht
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: STECKIS   Mo Mai 19, 2014 5:51 am






I WILL RAIN DOWN ON YOU~
boots and blood. to end it all. boots and blood.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: STECKIS   Sa Feb 06, 2016 9:56 am

#LGB

Spoiler:
 
_______________________________





he literally wore a coin purse with his pirate shirt… harry has more drama in his pinkie than i do in my entire body

#i love being a larrie


i have a theory that louis was born like rapunzel in disney’s tangled: the magic golden flower. it makes a lot of sense: literally a glowing beam of sunshine, when he sings it heals everyone who listens, very soft shiny hair, has been manipulated by an evil captor for his talents, burly grown men fall in love with him immediately, clearly made of magic

that……. is so beautiful wow

#can you hear that? #it’s me crying

why is the youngest member of one direction the biggest and why is the oldest member of one direction the smallest and why are they in love??????

I JUST WANT EVERYONE TO KNOW LARRY ALWAYS SAVES ME IN TIMES OF NEED AND I LOVE THEM

   [alyssa edwards voice] what the fuck is going on in here on this day
#i'm so confused #oh well this year has been good at teaching me how to give up #and stop trying figure shit out because i never will know

[clenches fist] i love louis so much

watch next as louis changes all his social media accounts to officialsbb
#i support this

19 yr old louis was such a hoe
louis is a hoe, period. i can’t believe i’m 19 and a literal angel compared to him but i support his thirst and hoe ways.

anyway harry and louis are holding each other close in bed rn and giggling about a joke only they understand and thinking about their future together and giving each other eskimo kisses
#idk why i brought up the bad thing rip sorry#i'm good everything is chill

I JUST WOKE UP WHY DOES THIS KEEP HAPPENING
#I NEED TO GET UP AND GET READY I DONT HAVE TIME TO DIE

Listen if Danielle attends too and wears her ugly shoes and ugly bowling bomb bag i will kick her ass off to Neptune
#who’s danielle #fashion hoe louis rise

do i really need to go to art class when i’ve already seen my fair share of art today,

   Louis to the photographer:“Can I get some half-10′s, 12 wallet sized, 900 portrait-”
   Harry:“Louis? What are you doing here?”
   Louis:“I’m no-I’m not here!” *grabs the bundle of pictures struggling to hold them all and waddles out of the studio like a penguin*
#THIS POST SAVED ME


OTP: “What he wanted was to make other people happy” and “C’mon mum, let’s go make someone happy today”.


otp: terrible at fishing and causing liam distress
#I'm liam always being done™


You know what fucks me up about Happily? In the chorus, it’s Louis’ voice mixed prominently so I hear him almost shout-singing “I don’t care what people say when we’re together!”
And then it’s Harry mixed prominently so I hear him answering that with “You know I want to be the one to hold you in your sleep.”
They’re singing to each other. And the lyrics Harry writes say “we’re on fire, we’re on fire now” so what does Louis do? Pens a song that says they’re Fireproof. They speak to each other inside of songs and answer each other with new songs and I… I need to lie down for a bit.
#OH MY GOD OH MY GOD OH MY GOD THIS TEXT POST IS LITERALLY ME EVERY FUCKING TIME I LISTEN TO IT#SOMETIMES I RANT ABOUT IT BUT NOBODY EVER LISTENS BUT


hey no offense but [just starts screaming]


louis is the type to open his mouth wide while feeding a baby, harry is the type to watch him fondly and make fun of him ‘lou you’re doing it again’ - ‘am not’ he says absent-mindedly, and opens his mouth to give another spoonful of mash


honestly tho no tweet from the boys will ever be as infuriating as “merry christmas for tomorrow”
#i'm still...... so angry akdjdkkffkfk#harry's on my shit list for that tweet

i feel like if louis wasn’t getting paid attention to by harry he’d just spread himself out on the nearest table right in front of him and stay there until harry gave in
#‘if only someone was here to ravish me’ ‘look at this space in between my legs in which a harry styles could fit’


The kindness Louis caresses Harry’s cheek with should be ILLEGAL

not 2 be dramatic but i will not rest until someone explains this to me: https://67.media.tumblr.com/3f42cedcca8be064a134f96ab93f58e7/tumblr_inline_ocdz0ogGy51rninyz_500.gif #ok they're straight up holding hands


If I had to take one Larry evidence to the grave, it would be possessive Louis' "do me a favor?" THE FUCK WAS THAT
ohthefond beantwortet:
It’s the funniest thing when they get possessive and jealous because it’s just like wait what? What did I just witness? That was not platonic bro pal behavior guys….
Liam knows this isn’t going to end well. “Wtf are you doing Harry. Your husband is going to kick my ass again.”
Louis looks so pissed off!
What he says: DO ME A FAVOR. What he means: Get your hand off Liam’s ear and pay attention to me right now or there will be no Mario Karting for a week.


it's just super funny?????? How h+L ran the bears account, made many connections between the Bears and Freddie Mercury, and then Lou named his first both child Freddie, I love the pain
listen….louis pulled the scam™ of the century when he named the kid freddie
#like when i remember that happened...he fucked up all their plans#honestly i love

Why  did  Louis  say  good  lad  nice  little  body  about  Harry?
the best part is when you can tell he Knows he fucked up aksjdkfkkf

“After five incredible years, Louis, Harry, Liam and Niall have decided do delete everything and pretend none of this is real and this shit show never happened.
Oli, Conchobar, Jeff, Cheryl and Danielle will continue as a band”
#iconic

the thing about louis n harrys tattoos is like……. people get matching tattoos all the time.. thats fine. thats cool. understandable… but larrys tattoos are complementary….. they complete each other………… the ship needs a compass the rope needs an anchor like…… they’re not complete without each other and thats fucked up in my opinion
#i need to lay down a bit

Ok so, if Niall is a football and Liam is a bean, then what are Louis and Harry?
IN LOVE.
#ooooooh #nice one #https://67.media.tumblr.com/013f497411548dcd938724bdc591a6e9/tumblr_nooy0uPdFZ1tq4of6o1_400.gif

things that weren't necessary: this.

If you need me I’ll be in my meditation tea house.

this is a harry positivity only zone.

Submission: Alternatively titled “Reasons I don’t sleep”.

Do you remember that iconic interview where the interviewer asked why harry and louis were absent. and nialls life flashed before his eyes. that was the face of a man scared for his life. it was so fucking wild. #liam saved him NIALL HAS NO POKER FACE #nochillniall http://san-stylinson.tumblr.com/post/133588255459/oh-my-god-nialls-face-when-liam-says-nah-i

Precious little sunshine

You could tell me that Larry is fake because of these things, but let me show you one moment of them holding hands and tell me that that is a regular thing to do, in public with all of the people, with your best friend.

“now kiss me you fool”

louis

noah fence but why did harry’s face get all soft as soon as louis started talkingcan we talk about how harry and louis both learned sign language and that was how they communicated with each other sometimes because they couldn't use their voices because that hurts me to the very core of my being
this is fine

Let’s talk about those gay teddy bears
#no I don’t mean harry and louis #or #do i

SEE Y'ALL AT THE FIRST EVER INTERNATIONAL LARRIES MEET UP
#see you in court bitches #u 2 banani

i aggressively love louis tomlinson


their investigative skills rivaling many major government organisations.
—   Aaron Butterfield ‘We Need to Talk About One Direction’ http://go.breatheheavy.com/RlsO0


I literally cry every time I remember when Louis said he's always needs someone's attention on him.
#listen #he is literally so needy #http://boatlyrics.tumblr.com/post/136731658055/i-literally-cry-every-time-i-remember-when-louis


If I accidentally stumble across a post from another fandom I don’t understand anything, and then I realize how strange it must be for outsiders to find Larry blogs. We a professionals at investigating everything from tweets to clothes, we worship two stuffed bears, everyone loves chicken wrapped in parma ham, we all hate one specific potato, and are obsessed with an old blurry video from Wellington. Omg I love us
# I didn’t choose to be Larry shipper, the Larry ship chose me




from the bottom of my heart i would just like to say
Yikes™

MR. “I DON’T REMEMBER LEEDS”
#LYING LIAR THAT LIES

#DEFENSIVE MY ASS#OKAY MR 5'9


#feels good feels organic

the year is 2017, i’m the only larrie left, the image of louis touching harry’s hip after the group hug at the last otra show still plays on a loop in my mind,


anyway i love one direction and its only member niall horan
#niall doesn't hurt me like this
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: STECKIS   Sa Feb 06, 2016 10:02 am

AT THE END OF THE DAY

 Glaubt, dass Niles ein assistent ist.



LEON HAT SEINEN JOB VERLOREN, WEIL ER LEWIS NICHT NUTZEN WOLLTE UM AN IWAN HERANZUKOMMEN!


- x x x -
„Warum sind die Besten immer schwul?“
„Lorraine!“ Das war ja jetzt wohl das geringste Problem.
„Was?!“
„Ich erzähle dir hier gerade, dass ich mit Iwan zusammen bin und du jammerst immer noch Ioann nach?“
„Hey, du hast deinen Wood!“
„Ja, genau darum geht es ja! Wir sind jetzt ein Paar! Er hat mich zu sich nach Hause eingeladen!“
„Das ist doch gut, oder nicht?“
„Lorraine! Er ist ein Wood!“
„Oh! OH! Oh mein Gott, LEWIS! Du gehst zu Oliver Wood nach Hause!“
„Ja!“
„Zum Weihnachtsessen!“
„Ja!“
„Als sein zukünftiger Schwiegersohn!“
„Ja! Warte was?“
„Hahahaha, das ist doch total verrückt!“
„Allerdings“
„Du musst mir alles erzählen, ja?“
„Keine Sorge – und was ist nun. Kommst du nachher noch mit?“
„Auf euer kleines Doppeldate? Nah, ich passe“
„Du bist doch doof“
„Nein, ich trauere. Geh du ruhig hin, ich zerfließe hier in Selbstmitleid“
„Na wenn du meinst“
„Immerhin habe ich gegen einen Popstar verloren“
„Du verlierst doch auch gegen Leon-“ „Arsch“ „-außerdem bin ich mir nicht mal sicher, ob Ioann das überhaupt begriffen hat“
„Solltest du ihn dann nicht vorwarnen?“
„Ach weißt du… ich glaube so ist es schon ganz gut…“

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: STECKIS   Sa Feb 06, 2016 10:03 am





particulars ###
When I tell you, that dreams can only help you through the night....


Name
„Hallo! Hier drüben! Ach, schön, dass du es noch geschafft hast, ich dachte schon Paris hat dich verschluckt, hihi. Was? Achso, nein! Das ist nicht mein Freund, das ist nur ein Freund. Er arbeitet hier und hat mir die Zeit vertrieben, während ich gewartet habe. Darf ich vorstellen? Enéas Daunray O'Leary. Ja, ich weiß, ein Namensungeheuer, sag ich auch immer wieder, aber man hat da ja irgendwie kein Mitspracherecht. Donnie, gehst du schon? Oh, ja na klar, du musst ja arbeiten, hihi... Schade, er würde dir glaube ich gefallen. Hm? Oh ja, ich nenne ihn so, aber das dürfen nur die wenigsten. Am besten du nennst ihn einfach bei seinem Vornamen, oder wenn du dir den wirklich nicht merken kannst, hört er bestimmt auch auf Eni, oder jede andere mögliche Abkürzung seines Namens.“

Geburtstag
„Mh, schon ein Schnuckelchen, nicht wahr? Er ist auch noch gar nicht so alt, wie er manchmal aussieht, hat bald wieder Geburtstag, wenn mich nicht alles täuscht. Warte mal, lass mich nachrechnen, er wurde am 12. Juni 1986 geboren... dann ist er... ja, 31 Jahre alt. Was ich mit dem Aussehen meine? Naja, wie Anfang 30 sieht er ja nun nicht gerade aus, oder? Ich finde, er wirkt irgendwie doch älter, hm. Vielleicht liegt das einfach daran, dass ich ihn schon so lange kenne. Oh, ihr würdet ein tolles Paar abgeben! Ich kann dir ja ein bisschen was von ihm erzählen und wer weiß, vielleicht gefällt er dir ja wirklich, hihi.“

Wohnort
„Hm, wo fang ich an? Nun, er hat schottische Wurzeln, was du ja unschwer an seinem Zweitnamen und ein bisschen zumindest am Nachnamen erkennen kannst. Ja, ich weiß, O'Leary kommt eher aus Irland – wer weiß, vielleicht sind seine Urahnen Iren gewesen und nach Schottland ausgewandert – aber zumindest erkennst du daran, dass er nicht direkt aus Paris kommt. Wobei, halt... er selbst kommst schon aus Paris, er wurde auch hier geboren, aber seine Eltern nicht. Die kommen aus Schottland und wohnen jetzt, soweit ich weiß, irgendwo im Süden Frankreichs. Er selbst wohnt aber hier in Paris, ja. Er hat eine Wohnung im Arrondissement de Panthéon, in der er allein wohnt. Sie hat ein paar Zimmer, eigentlich recht groß für eine Person, und dazu wirklich nobel für diese Gegend.“

Beruf
„Wie du siehst, arbeitet er... hier. Ja, ich weiß, als Mädchen für alles in einem Kino zu arbeiten, ist nicht unbedingt ein Traumjob, sei die Kette auch noch so erfolgreich, aber wir sind alle recht froh, dass er überhaupt wieder Spaß an einer Arbeit gefunden hat und eigentlich verdient er hier ja auch nicht schlecht. Früher gehörte ihm eine Sicherheitsfirma, die Alarmanlagen verkauft und installiert hat. Die hat er von seinem Schwiegervater übernommen, doch er hat sie dann aufgegeben, leider. Allerdings auch verständlich nach allem, was damals passiert ist. Hach...“

Familie
„Hm? Oh, ja... tragische Geschichte, das Ganze. Ich möchte dir auch nicht zu viel erzählen, das soll er bei Gelegenheit mal selbst tun... wobei, du wirst ihn wahrscheinlich kaum dazu bekommen darüber zu sprechen. Was seine Vergangenheit angeht, so schweigt er sich gern aus, aber ich kann ihn da verstehen. Es war schmerzhaft für uns alle, aber das ist wohl kein Vergleich zu dem, was er durchgemacht hat. Er war schon mal verheiratet... Ja, wundervolle Geschichte. Er hat Isabelle in der Schule kennen gelernt, im Biologiekurs, ein Jahr vor ihrem Abschluss und sobald sie 18 war, hat er sie direkt geheiratet. Zugegeben, ihre Eltern waren nicht sehr begeistert, aber die beiden hatten sich das in den Kopf gesetzt und es war kaum zu übersehen, dass die beiden füreinander geschaffen waren. Ihr Vater ist ziemlich vermögend und er hat ihnen erst eine Wohnung hier in Paris und schließlich ein Haus am Rand der Stadt gekauft. Ein Haus, ja. Sie wollten die kleine Magalie ja nicht in der kleinen Wohnung großziehen. Oh, ja hatte ich vergessen... ja, er hatte auch schon ein Kind. Wie gesagt, jung geheiratet und direkt ein Kind in die Welt gesetzt, doch bei diesen beiden war das irgendwie etwas anderes, als diese jungen alleinerziehenden Mütter, deren Kerl irgendwo durch die Kneipen zieht. Er hat ziemlich schnell eine Anstellung in der Firma ihres Vaters bekommen, sie hatte verschiedene Jobs als Tänzerin und mit der kleinen Magalie schien ihre Geschichte perfekt zu verlaufen... naja und dann kam der Unfall. Vor ein paar Jahren sind die beiden auf dem Weg nach Hause im Auto verunglückt. Magalie war auf der Stelle tot, aber Isabelle erlag ihren Verletzungen erst im Krankenhaus. Donnie meint immer, wenn die Ärzte damals nicht gestreikt hätten und das Krankenhaus dadurch nicht unterbesetzt gewesen wäre, hätte man sie wohl retten können... ach, ich weiß auch nicht, aber seit dem ist er eben einfach nicht mehr derselbe. Er hat den Kontakt zu ihren Eltern vollkommen abgebrochen und auch seine eigene Familie will er nicht mehr sehen. Sie erinnern ihn zu oft an die beiden. Ich glaube, er möchte die ganze Sache einfach hinter sich lassen und nicht mehr daran denken – was natürlich nicht so einfach geht...“

Charakter
„Ouf, das war ganz schön viel für den Anfang, nicht wahr? Aber so ist das, hinter jedem Lächeln steckt doch irgendwo eine eigene Geschichte. Aber das ändert ja nichts daran, dass er ein toller Kerl ist. Wirklich, wenn ich nicht verlobt wäre, würde ich ihn mir selbst schnappen, aber Austin wäre wohl dagegen, hahaha. Aber ehrlich, er ist ein Schatz, sehr hilfsbereit. Also wenn du gerade mal umziehen möchtest oder sonst irgendwie Hilfe brauchst, ruf ihn einfach an, er wird es irgendwie schaffen dir zu helfen und sei es nur indem er dir ein paar seiner Freunde vorbei schickt, wenn er selbst wirklich nicht kann. Er ist einfach freundlich, kennst du das, wenn ein Mensch sowas einfach ausstrahlt? Mhm, er ist im Allgemeinen ein sehr positiver und fröhlicher Mensch, er kann unglaublich witzig sein, mit seiner trockenen Art und seinem Sarkasmus, aber sein Charme lebt auch oft von einfacher Situationskomik. Charme, ja den hat er... nicht zu wenig und ich glaube dessen ist er sich nicht mal so wirklich bewusst. Dafür achtet er aber wiederum mehr auf seine Mitmenschen – er kann es gar nicht leiden, wenn jemand in der Gegenwart von Kindern raucht und er hat auch überhaupt kein Problem damit, die Leute darauf aufmerksam zu machen. Generell ist er sehr kinderlieb und die Kinder lieben ihn, er kann wirklich gut mit denen. Tiere genauso! Ich glaube ja, die merken einfach, dass er ein guter Mensch ist und er ist ja nun wirklich auch sehr angenehm im Umgang. Er nimmt sich selbst einfach nicht so wichtig. Also er achtet auch allgemein viel zu wenig auf sich selbst und seine Gesundheit! Ehrlich! Er ernährt sich nicht ordentlich, macht zwar gern aber zu wenig Sport, trinkt zu viel Bier und hängt generell zu viel in diesen zwielichtigen Kneipen 'rum. Was ihm fehlt ist eine Frau, ich sag's dir. Eine, die ein bisschen Ordnung in sein Leben bringt. Aber komm ihm bloß nicht so, er findet sein Leben nämlich gut, wie es ist. Männer eben, tss. Naja, aber wirklich, er kann das gar nicht leiden, wenn man versucht, ihn aus seiner Komfortzone zu locken. Da kannst du dich auf den Kopf stellen und die schottische Hymne singen, er ist einfach stur, wie ein Bock. Ja, ich weiß, ich sollte ihn dir wohl eher schmackhaft machen, aber du sollst doch schon wissen, worauf du dich einlässt – er mag unscheinbar aussehen, aber der Kerl hat es durchaus auch faustdick hinter den Ohren. Wenn er wirklich von etwas überzeugt ist, lässt er sich eben nicht davon abbringen, egal wie logisch dir deine Argumente erscheinen, er hat Recht. Und vor allem, wenn es um den Staat geht, kennt er kein Pardon und das Thema brauchst du auch gar nicht anfangen mit ihm zu Diskutieren, der Zug ist abgefahren, glaub mir. Generell fällt es ihm glaube ich schwer, Menschen eine zweite Chance zu geben, da ist er wirklich kompromisslos. Und ein Mal im Jahr kannst du ihn für drei Tage komplett vergessen, das Datum kannst du dir ja denken, nämlich zum Todestag seiner kleinen Familie. Einen Tag vorher wird er schon leicht melancholisch und zieht sich immer mehr zurück. Am Todestag selbst wirst du ihn wohl nie zu Gesicht bekommen, es sei denn du treibst dich in heruntergekommenen Bars herum, wo er sich dann betrinkt – wahlweise macht er das aber auch zu Hause – und am nächsten Tag muss er meist noch seinen Rausch ausschlafen. Das ist wohl eine Sache, mit der seine Zukünftige erst einmal leben muss. Hach ja, aber er fängt sich danach meist recht schnell wieder, vielleicht ist das seine Art damit umzugehen. Das ganze Jahr über verdrängt er den Schmerz, doch irgendwann muss er ja mal raus... Sonst ist er aber ein wirklich anständiger Kerl, das muss ich schon sagen und in unserem Alter haben sie sowieso alle schon ihren Knacks weg, nicht wahr? Hihihi- Oh warte, da kommt er wieder... Na, nichts mehr zu tun? Ach, wir tauschen uns nur aus, wir haben uns ja eine ganze Weile nicht gesehen, hm. Der Film..? Oh, tatsächlich! Danke, du bist ein Engel, wir hätten den Anfang doch glatt verpennt, welches Kino war das? Oh, das ist ja ganz oben, na dann aber schnell. Danke, Darling, du hast was gut bei mir. Los, los, los, wenn wir den Anfang verpassen, brauchen wir den ganzen Film nicht mehr zu sehen!“

___________________________________________________


circumstances ###
... that simply means I’ll be there in the morning when the time is right...


Werdegang
„Wen hast du kennen gelernt? Ach was! Klein ist die Welt – und wie ich den kenne, das ist mein Bruder. Ich habe Eni schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Wie geht es ihm denn, arbeitet er immer noch bei dieser großen Kinokette? Hm, ja... Wir haben uns immer gut verstanden. Wirklich schade eigentlich das Ganze. Wieso wir uns nicht mehr sehen? Es gab einen riesigen Streit in der Familie und daraufhin hat er den Kontakt abgebrochen... Hm, weshalb kann ich jetzt glaube ich gar nicht so einfach sagen, ich glaube dazu haben viele Dinge beigetragen, aber meinen Eltern – vor allem Mum – bricht es noch immer das Herz. Er ist ihr ältester Sohn, weißt du, und gerade in der schottischen Tradition mit all den Clans bedeutet das ja was. Also ja, als erster wurde Eni geboren, kurz darauf ich. Nach mir kam Cyrille, dann kam Bathylle und nach einer etwas längeren Pause dann doch noch Aloys. Volles Haus, hm? Aber für Schotten sind das noch verhältnismäßig wenig Kinder – die halten es da ja, wie mit dem Vieh: je mehr desto besser! Hahaha, nein aber ernsthaft, es war großartig. Wir sind allesamt in Paris geboren und in einem recht kleinen Haus am Stadtrand aufgewachsen, Donnie und ich haben uns ein Zimmer geteilt, die beiden Mädchen hatten das gegenüber und später kam Aloys zu ihnen, weil sie das größere Zimmer hatten. Das hat uns immer irgendwie genervt, aber als sie den kleinen Schreihals bekommen haben, fühlten wir uns irgendwie gerächt, hehe. Als Eni dann ausgezogen ist, hat Allie dann sein Bett bekommen und wir haben zusammen im Jungenzimmer gewohnt. Hm ja, das klingt erstmal nicht so toll, aber sagen wir mal so, es hat uns nicht geschadet... eher im Gegenteil. Es hat uns richtig zusammengeschweißt und egal wie zerstritten wir gerade untereinander waren, wenn sich jemand mit einem von unserer Sippe angelegt hat, standen ALLE Geschwister auf dem Plan, hahaha. Und ehrlich, Eni war ein toller großer Bruder. Niemand wollte sich mit ihm anlegen und demnach auch nicht mit uns. Er hat immer gut auf uns aufgepasst und sich für uns eingesetzt, hat aber auch nicht gezögert, uns mal auf die Nase fallen zu lassen. Aus Erfahrungen lernt man immer noch am besten, hat er immer gesagt. Wir zwei hatten immer ein recht enges Verhältnis, damals schon und später auch, wir haben auch viel miteinander gemacht. Cysi ging uns damals ganz schön auf die Nerven, immerhin war sie ein Mädchen und wir haben sie ganz schön hart rangenommen. Wir waren manchmal echt gemein, aber irgendwie hat sie das nie gestört und später waren wir ein gutes Team. Bathi war Enis kleiner Augenstern, was ich bis heut' nicht richtig nachvollziehen kann. Sie war damals schon schrecklich nervig und ist mir bis heut' von allen am meisten fremd. Wir hatten nie so wirklich den Draht zueinander, vielleicht sind wir zu verschieden, aber mit Eni konnte sie immer reden und er war der einzige, der sie beruhigen konnte, wenn sie einen ihrer schrecklichen Angstanfälle hatte. Als Allie zur Welt kam, war Eni zwar schon wesentlich älter, aber er hat sich trotzdem total über ihn gefreut, wir alle! Vor allem aber Eni und ich, weil wir endlich wieder mehr Jungs als Mädchen waren, das haben wir immer irgendwie auszunutzen gewusst, hehe.

Irgendwann hat er dann aber Isi getroffen – er hat sie in seinem Biologiekurs kennen gelernt und man, war der verknallt. Vom ersten Tag an, als er sie gesehen hat. Ich weiß noch, dass es eine riesige Aufregung gab, als raus kam, dass die zwei miteinander gehen, haha. Noch größer war allerdings die Aufregung, als er ihr den Heiratsantrag gemacht hat, hahaha. Wir fanden das alle schrecklich kitschig und total übertrieben, bis auf Bathi, die fand das natürlich total romantisch und eigentlich hielten wir es alle mehr für einen Witz... außer unsere Eltern, die fanden das gar nicht komisch. Meine Mutter war schon immer eine eher ruhige Person, besonnen und recht ausgeglichen für einen kleinen Haushalt mit derartig vielen Kindern, dennoch schien sie stets über irgendetwas besorgt. Vater hingegen war völlig unbekümmert und wenn ihn etwas störte, platzte er damit heraus, ohne Rücksicht auf Verluste – er war ein sehr temperamentvoller Mann und neigte dazu schnell laut zu werden. Sie haben zwar selbst jung geheiratet und sind auch immer noch ein Herz und eine Seele, aber ihnen war eben dadurch auch bewusst, welche Probleme das alles mit sich bringen konnte. Aber Eni wäre nicht Eni, wenn er sein Ding nicht durchgezogen hätte und so ist er dann recht früh ausgezogen und hat Isi schließlich kaum ein Jahr später wirklich geheiratet. Er hat uns dann zwar noch regelmäßig besucht und wir konnten auch jederzeit zu ihm und Isi gehen, aber es war einfach nicht mehr das Gleiche... Unser großer Bruder war dann auf einmal... erwachsen. Und stell' dir nur mal das Theater mit unseren Eltern vor, als sie herausgefunden haben, dass sie Großeltern werden. Ich schwöre, die Farbe, die Mum aus dem Gesicht gewichen ist, schoss Dad direkt in den Kopf! Die Zeit war echt nicht leicht für alle. Es gab viel Zank, vor allem zwischen unseren Eltern und Isis. Edgard und Madelaine waren wesentlich älter, als unsere Eltern – Isi war ihr einziges Kind und sie hatten es sehr spät bekommen – und warfen ihnen vor ihre Kinder, also speziell Eni, nicht genügend unter Kontrolle gehabt zu haben... was natürlich Quatsch ist, immerhin waren die beiden verheiratet und überlegten bereits seit einigen Monaten, ein Kind zu bekommen. Dennoch ließ sich Edgard dazu breitschlagen ihnen das Haus zu kaufen, immerhin wollte er auch nicht, dass seine Enkelin in einer kleinen Einraumwohnung aufwächst. Es dauerte trotzdem eine ganze Weile, bis sich die Wogen geglättet hatten, doch als Magalie dann da war, war ohnehin alles vergessen. Ich habe selten so stolze Großeltern gesehen, geschweige denn so selige Eltern. Magalie wurde von allen herzlich empfangen. Wir haben uns regelrecht darum gezankt, wer sie halten durfte, wenn sie bei uns zu Besuch waren und Isi hat immer wieder Scherze darüber gemacht, dass der gesamte Clan O'Leary bereits halb in ihrem Heim wohnen würde, weil jeden Tag jemand von uns da war, um die Kleine zu sehen. Als Eni dann auch noch die Sicherheitsfirma von Edgard übernommen hat, der sich damit in den Ruhestand und ins Großvatersein zurückzog, war ihr Glück komplett. Wir waren uns alle sicher, dass die beiden für immer zusammen bleiben und einen Haufen Kinder bekommen würden.

Eine ganze Weile lief auch wirklich alles gut. Ich bin mit zwanzig ausgezogen und habe angefangen zu studieren, die Mädchen waren gut in der Schule, Aloys entwickelte sich hervorragend – und das meine ich wörtlich, der Junge ist hochbegabt – und sogar Bathi hatte dank ihrer Therapie ihre Angstzustände einigermaßen unter Kontrolle... und dann ging alles den Bach runter. Es war kurz vor Magalies Einschulung. Ich weiß es noch genau... es war später Herbst und den ganzen Tag hatte es geregnet, aber zum Nachmittag hin kam noch mal die Sonne raus. Eni und ich waren zu Hause zum Abendessen eingeladen, Mum war aber noch nicht fertig und er saß am Küchentisch und hat mit Allie Hausaufgaben gemacht. Es war nicht so, dass er ihm hätte helfen müssen... nein, Allie musste ihm immer alles erklären. Ich glaube ja immer noch, Eni hat sich zum Teil dümmer angestellt, als er zugibt, nur um Allie aus der Reserve zu locken, denn er war nie sehr umgänglich – ist er bis heute nicht, aber wenn er etwas erklärt, dann blüht er richtig auf... Jedenfalls saßen sie am Küchentisch, Dad war noch auf Arbeit, Cysi und Bathi waren bei ihren Freundinnen in der Lerngruppe und ich kam gerade aus einer Vorlesung. Es war ein stinknormaler Tag im Hause O'Leary, wir plauderten munter vor uns hin und ich erinnere mich, dass Eni sich über die Schulen aufregte, die allesamt mit Schülern vollgestopft waren, so dass sie noch auf der Suche nach einem geeigneten Schulplatz für Magalie waren. Geeignet in dem Sinne, dass sowohl er, als auch Isi mit der Schule und den Angeboten einverstanden waren – und sie waren damit wirklich schon ziemlich spät dran... Jedenfalls schimpfte er munter über die Schulen, als dann sein Telefon klingelte. Ich übernahm solange Allies Hausaufgabenbetreuung und wollte ihn gerade wegen seiner unleserlichen Handschrift aufziehen, als ich Enis Gesicht sah. Ich wusste sofort, dass etwas schreckliches passiert sein musste. Er war ganz blass und tastete seine Taschen nach dem Autoschlüssel ab. Als er schließlich fluchend das Telefon auf den Tisch gefeuert hat, um beide Hände frei zu haben, war es Mum, sie geistesgegenwärtig nach dem Telefon griff, um die Situation zu klären. Eni war bereits aus der Küche gestürmt und ich wollte ihm hinterher... Mum rief mir noch nach, ich solle ihn unter keinen Umständen fahren lassen – naja, ich habe ihn dann eben so schnell wie möglich ins Krankenhaus gefahren. Eni hat die ganze Zeit über kein Wort mit mir gesprochen, ich wusste also nicht mal, was überhaupt los war. Klar, ich konnte mir denken, dass es einen Unfall gegeben hatte, da wir ja ins Krankenhaus fuhren, aber ich hatte ja keine Ahnung... als wir ankamen war es aber schon zu spät... Sie selbst hatten wohl Schuld an dem Unfall. Wahrscheinlich ist Isi durch etwas abgelenkt gewesen, vielleicht hat die Sonne auf der nassen Straße sie geblendet, oder sie hat wieder einmal mit Magalie herumgealbert. Eni hat sich immer darüber aufgeregt, dass sie dann den Verkehr aus den Augen verliert. Auf jeden Fall hat sie die Ampel übersehen und ist einfach über die Kreuzung gefahren. Der andere Fahrer hat noch versucht auszuweichen, kam auf der nassen Fahrbahn aber ins Schleudern und rammte ihr Auto mit voller Wucht. Magalie soll auf der Stelle tot gewesen sein und sie haben wohl noch versucht Isi zu retten, aber mit den begrenzten Mitteln, die ihnen zur Verfügung standen, konnten sie ihr nicht mehr helfen. Damals streikten die Ärzte in diesem Krankenhaus gerade, weil ihnen die Mittel vom Amt drastisch gekürzt worden waren und so waren weder die Mittel, noch genügend Ärzte vor Ort, um ihr Leben zu retten. Eni war damals ja schon nicht sonderlich zufrieden mit der politischen Situation und allem, aber seit dem steht er mit dem Staat definitiv auf Kriegsfuß. Er gibt ihm die Schuld daran, dass Isi gestorben ist, hm...

Es war ein harter Schlag für uns alle, aber nicht zu vergleichen mit dem, was er selbst durchgemacht haben muss. Die beiden waren sein Leben und sie waren einfach so von einer Sekunde auf die andere ausgelöscht worden. Wir haben ihm geholfen wo wir konnten, vor allem mit der Beerdigung und allem, es war furchtbar. Natürlich hat er den Job erst mal an den Nagel gehängt und Edgard hat die Firma wieder übernommen, in der Hoffnung, dass Eni sie nach der Trauerphase wieder leiten würde... Aber er kam einfach nicht mit dem Tod der beiden zurecht und nachdem die Beerdigung vorbei war, habe ich ihn auch nie wieder freiwillig von den beiden sprechen gehört. Wir anderen haben oft um Isi und Magalie getrauert, oder haben uns schöne Geschichten über sie erzählt, aber nie, wenn er dabei war. Anfangs aus Respekt, später, weil er es nicht hören wollte. Außer ein Mal, da rief er mich mitten in der Nacht an... Himmel, ich hatte ihn noch nie so aufgelöst erlebt. Ich bin zu ihm gefahren und wir haben die ganze Nacht über die beiden geredet... das war aber auch meines Erachtens das einzige Mal, dass er sie seitdem uns gegenüber erwähnt hat. Ich glaube mit Bathi hat er noch mal über sie gesprochen, aber mehr wollte sie uns auch nicht erzählen. Edgard und Madelaine kamen ihn hin und wieder besuchen, aber er hasste ihre Besuche. Er mochte die beiden, aber er ertrug ihre Trauer nicht. Kurze Zeit später brach er den Kontakt zu ihnen ab und verkaufte schließlich auch das Haus. Er zog in diese kleine Absteige – Dad hatte ihm angeboten wieder zu ihnen zu ziehen, aber ich glaube das wäre das letzte gewesen, was Eni gebraucht hätte... Mum hätte ihn nur gern in ihrer Nähe gewusst, um sich besser um ihn kümmern zu können. Wir machten uns alle ziemlich Sorgen um ihn, aber immer, wenn er uns besuchte, beteuerte er, es ginge ihm gut und er machte ehrlich auch den Eindruck. Trotzdem kam es immer wieder zu Streitereien, denn sobald man Isi oder Magalie erwähnte, wechselte er das Thema oder verließ den Raum. Es war offensichtlich, dass er versuchte den Schmerz einfach zu umgehen und anfangs respektierten wir das wie gesagt auch, doch nach fast einem Jahr hatte sich noch immer nichts an seiner Situation geändert. Er hielt sich mit kleinen Nebenjobs über Wasser, hauste in dieser kleinen Muchte und lebte in den Tag hinein. Alle versuchten ihn dazu zu bewegen seinen alten Job wieder aufzunehmen, oder zumindest irgendetwas Sinnvolles mit deinem Leben anzufangen, doch immer wieder wenn das Gespräch auf Isi oder Magalie hinauslief, war es automatisch beendet. Vor allem Mum und er haben sich oft deswegen gestritten, doch den großen Krach hat erstaunlicherweise nicht sie angezettelt. Das war Allie. Wir waren mal wieder alle zum Essen eingeladen und erzählten vom Studium, Ausbildung und von der Schule, als Allie schließlich fragte, wann Eni denn eigentlich gedachte unter die Lebenden zurückzukehren. Die Stille darauf war schrecklich. Das ist so seine Art, weißt du? Er mag hochintelligent sein, aber es fehlt ihm irgendwie an Taktgefühl – owbohl er eigentlich meistens recht hat, mit dem was er sagt. Cysi versuchte noch die Situation mit einem Scherz zu retten, doch die ganze Sache eskalierte sehr schnell und endete damit, dass sich Allie und Eni so lange anschrien, bis Dad sich einmischte und von da an war sowieso alles verloren. Es wurden einige unschöne Dinge gesagt und schließlich setzte er Eni die Pistole auf die Brust und wollte ihn tatsächlich dazu bewegen mit jemandem darüber zu sprechen. Jemandem, der sich damit auskannte. Dad meinte, dass wir als gesamte Familie über Isi und Magalies Tod nicht weiter schweigen würden. Das war der Moment, in dem Eni gegangen ist. Er ist aufgestanden, hat seine Jacke genommen und hat die Tür hinter sich ins Schloss geknallt. Seitdem war er bei keinem einzigen Essen mehr. Anfangs hat Mum noch versucht ihn zu überreden, aber Eni hat mehr als einmal deutlich gemacht, dass er nicht wiederkommen will.

Ich habe ihn nur noch ein einziges Mal gesehen... nachts, zufällig, in einer Kneipe. Ich bin mit meinen Kommilitonen um die Häuser gezogen und nachdem uns keine vernünftige Bar mehr reinlassen wollte, weil wir definitiv einen zu viel im Tee hatten, sind wir in einer dieser Absteigen gelandet, die in irgendeiner Seitengasse vermodern und zwielichtigen Gestalten Herbergen für wenig Geld andrehen. Keine Ahnung, weshalb er sich da herumgetrieben hat, aber dieser komische Leroy war bei ihm. Hm? Naja, das ist so ein komischer Typ... ich kenne ihn nicht wirklich, den hat er in einer Kneipe kennen gelernt und irgendwie haben sie sich angefreundet. Auf jeden Fall weiß ich, dass der Kerl krumme Dinger dreht und wir alle vermuten, dass er Eni da irgendwie mit reingezogen hat. Genaues kann ich dir da aber nicht sagen, viel wollte er mir darüber natürlich nicht erzählen. Meinte nur, dass er hier und da 'was am Laufen hat' und murmelte etwas vonwegen der Staat würde schon noch sehen... Aber er war sonst generell nicht sehr gesprächig. Er hat nach Mum und Dad gefragt und wie es den anderen so geht. Ich habe ihm erzählt, dass Cysi ihre Ausbildung zur Tätowiererin fertig gemacht hat und in Versailles arbeitet und Bathi angefangen hat hier Literatur zu studieren. Und dass Mum und Dad vor zwei Jahren in den Süden gezogen sind... Allie hatte ein vielversprechendes Angebot von einer dieser Eliteschulen bekommen und da die Mädchen ohnehin bereits ausgezogen waren, sind sie tatsächlich mit dort runter gegangen. Inzwischen fühlen sie sich sogar richtig wohl dort. Ist ein verschlafenes Städtchen in der Nähe von Marseille und sollte Allie es vorziehen in Paris zu studieren, werden sie wohl dort bleiben. Sie haben ein hübsches kleines Häuschen und genießen ihre Zweisamkeit. Naja, wir haben dann noch ein bisschen über mein Studium gesprochen, meine Freundin und meine Situation im Allgemeinen... nur von sich wollte er eben nicht so wirklich reden. Er hat mir erzählt, dass er jetzt bei dieser großen Kinokette arbeitet, dass ihm der Job Spaß macht und er sich inzwischen eine größere Wohnung leisten kann. Er hat immer wieder beteuert, dass es ihm gut geht... meiner Frage, warum er dann in einer so heruntergekommenen Kneipe herumhängt, ist er dann aber wieder ausgewichen.

Ich glaube allerdings, das hatte was mit den anderen beiden Kerlen zu tun, die dann kurze Zeit später aufgetaucht sind. Die gehörten wohl irgendwie zu ihm und Leroy, Chester und... Mitchell. Sie faselten irgendetwas von 'nem Riesenerfolg, keine Ahnung was das nun wieder zu bedeuten hatte, aber sie schienen ganz aufgeregt zu sein und Eni hat ständig gesagt, sie sollen das nicht so herumschreien. Wahrscheinlich so eine dieser Sachen 'die er da am Laufen hat'. Er ist dann auch ziemlich schnell mit denen verschwunden, hat nicht mal sein Bier ausgetrunken. Das war das letzte, was ich von ihm gehört oder gesehen habe... Er schickt Mum Blumen. Jeden Muttertag bekommt sie einen großen Strauß und ab und zu ruft sie ihn immer noch an. Dad ist dann immer tierisch sauer, weil sie jedes Mal danach weint – entweder, weil er nicht mit ihr sprechen wollte, oder eben weil er mit ihr gesprochen hat. Sie vermisst ihn, wir alle vermissen ihn, aber ich mache mir inzwischen keine Hoffnung mehr. Ich kenne ihn nun lange genug, er ist einfach zu stur... Er wird nicht zurück kommen...“


Lebenslauf
Sommer 1986 # Geburt in Paris
Frühling 1988 # Geburt von Dion
Herbst 1990 # besucht die École Maternelle
Sommer 19891 # Geburt von Cyrille
Herbst 1992 # besucht die École Élémentaire
Winter 1994 # Geburt von Bathylle
Herbst 1997 # besucht das Collège
Winter 1999 # Geburt von Aloys
Sommer 2001 # besteht das Diplôme national du brevet
Frühling 2003 # lernt Isabelle kennen
Frühling 2004 # macht Isabelle einen Heiratsantrag
Sommer 2004 # beide bestehen das Baccalauréat
Sommer 2004 # bekommt eine Anstellung bei Isis Vater
Herbst 2004 # zieht mit Isabelle zusammen
Winter 2004 # heiratet Isabelle
Sommer 2005 # ziehen in das gemeinsame Haus
Herbst 2005 # Magalie wird in Paris geboren
Sommer 2005 # übernimmt die Sicherheitsfirma
Herbst 2009 # Magalie kommt in die École Maternelle
Sommer 2011 # Vorbereitungen für Magalies Einschulung
Herbst 2011 # Isabelle und Magalie sterben bei einem Autounfall
Herbst 2011 # folgende Beerdigung der beiden
Winter 2011 # gibt die Sicherheitsfirma auf und bricht Kontakt zu ihren Eltern ab
Frühling 2012 # verkauft das Haus und zieht in eine Wohnung
Sommer 2012 # hält sich mit wechselnden Nebenjobs über Wasser
Herbst 2012 # unterbindet nach einem Streit den Kontakt zu seiner Familie
Winter 2012 # lernt Leroy in einer Kneipe kennen
Frühling 2013 # beschließt dem Staat aktiv zu schaden
Sommer 2013 # begeht mit Leroy zusammen erste kleine Diebstähle
Frühling 2017 # bekommt eine Anstellung im Kino
Winter 2017 # zieht in eine größere Wohnung
Frühling 2017 # lernt Mitchell im Krankenhaus kennen
Sommer 2017 # lernt Rewbie im Kino kennen und schläft mit ihr
Sommer 2017 # gründen eine Diebesbande mit Leroy und Chester
Herbst 2017 # Mitch zieht für eine Weile zu ihm
Herbst 2017 # Leroy wird verhaftet
Herbst 2017 # beginnt dank Mitch eine Therapie
Herbst 2017 # lernt Jaromir bei der Therapie kennen


___________________________________________________


miscellaneous ###
...that I'll be there for you and we’ll sit and watch the morning light.


Kurztext
„Derjenige, der die Welt lediglich in Gut oder Böse zu unterteilen versucht, wird sich an diesem jungen Mann wohl vergeblich die Zähne ausbeißen, zumindest wenn er die Gelegenheit bekommt ihn in all seinen Facetten kennen zu lernen. Enéas scheint auf den ersten Blick ein gutbürgerlicher, alleinstehender Mann in der Blüte seiner Jahre zu sein, was er im Grunde ja auch ist, denn seine fröhliche und freundliche Natur ist definitiv nicht nur Fassade. Doch wie so viele, hat auch dieses charmante Lächeln etwas zu verbergen – nämlich seine kriminelle Nebentätigkeit. Er mag Tag für Tag im Kino Mädchen für alles spielen, doch seine wahre Berufung findet er darin, dem Staat zu schaden, den er dafür verantwortlich macht, dass er sowohl Tochter als auch Frau nach einem Autounfall verlor. Dies tut er bevorzugt mit einem seiner Diebeskumpanen, von denen es bisher vier an der Zahl gibt und die es sich zu ihrem privaten Vergnügen erklärt haben, in fremde Häuser einzusteigen und eine Trophäe zu ergattern. Doch auch hierbei achtet Enéas stets darauf lediglich öffentliche oder staatliche Gebäude auszuwählen und besonders darauf, dass niemand persönlich zu Schaden kommt, da er niemandem Leid zufügen möchte – man sieht also, es ist nicht so leicht hier Gut von Böse zu trennen.“

Sonstiges
Zu mir selbst... mein Name ist Loip ich bin 27 Jahre alt und ich komme aus Kiel. Enéas' Avatarperson ist Dean O'Gorman, ich möchte nicht, dass mein Charakter oder sein Bogen weitergegeben wird und Zweitcharaktere habe ich hier auch nicht. Ansonsten... die Regeln habe ich gelesen und wir wären damit dann zu allen Schandtaten bereit


___________________________________________________



Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: STECKIS   Sa Feb 06, 2016 10:10 am

xx
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: STECKIS   

Nach oben Nach unten
 

STECKIS

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: PRESENTATION AREA :: RANDOM-