StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 HALF A HEART # ✓ # AU

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Nachricht
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 616
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: HALF A HEART # ✓ # AU    Mi Feb 10, 2016 8:16 am

HALF A HEART

THIS TAKES PLACE AFTER EVERYTHING - THEY WERE SIMPLY HAPPY.
EARLY NIGHT X SLIGHT RAIN X KINGSBRIDGE

WHAT HAPPENED:
 


Da waren überall Zauberer. Um ihr Haus herum waren überall Zauberer. Sie dürften gar nicht hier sein, schoss es ihm mit einer düsteren Vorahnung durch den Kopf und seine Augenbrauen zogen sich noch etwas enger zusammen. Er spürte, wie sich die Angst sich in seiner Brust breit machte und nach seinem Herzen griff, dass begonnen hatte schneller zu schlagen. Mir raschen Schritten bahnte er sich einen Weg zu seinem Grundstück durch, hob schließlich sogar die Hände aus den Taschen, um einzelne Leute beiseite zu schieben und sich leise zu entschuldigen. Leichter Regen hatte begonnen die besorgten Gesichter der Umstehenden zu bedecken, doch das hielt sie offenbar nicht davon ab hier rumzustehen. Was war los? Schließlich hatte sich Lewis weit genug nach vorn geschoben, um die dunklen Umhänge der Ministeriumsmitarbeiter zu erkennen und Panik machte sich in ihm breit. Irgendetwas war passiert. „Bitte, wir können noch keine Auskunft geben. Gehen Sie nach Hause und-“, er wurde beiseite gestoßen. „Lewis!“ Es war Leons Stimme, die den brummigen Zauberer unterbrach, der ihm irritiert Platz machte, als er sich an ihm vorbei nach vorne schob. Er hatte ihn in der Masse entdeckt und half ihm nun dabei, sich Platz zu verschaffen. Seine großen Hände packten schließlich das Jackett an seinen Schultern und zogen ihn an den letzten Leuten vorbei die Stufen hinauf. Ein dumpfes Murmeln wurde laut, doch die nahm Lewis gar nicht richtig wahr, sein Blick hatte sich an das blasse Gesicht seines Freundes geheftet und seine Hände hatten sich in sein Hemd vergriffen. „Was ist passiert“ Doch Leon schüttelte den Kopf und zog ihn mit sich in den Flur. Erst jetzt fiel Lewis auf, dass die Haustür offen stand – der Flur sah verwüstet aus, Jacken lagen am Boden, der Spiegel war herunter gefallen und überall waren Scherben. „Leon“ Seine Stimme klang ganz dünn, seine Kehle hatte sich zugeschnürt und er schaffte es nicht den Blick von den Scherben zurück in das Gesicht seines besten Freundes zu richten, aus Angst vor dem besorgten Ausdruck, den er eben schon versuch hatte zu übersehen. „Wo ist dein Zauberstab?“ Jetzt sah er doch zu ihm hinauf, beinahe ein bisschen ungläubig – das war doch jetzt nicht wichtig! „Ich weiß nicht – irgendwo hier in meinen... warte, wieso?!“ Leon schüttelte den Kopf und streckte die Hand aus. „Was zum-“ Doch der Squib presste die Lippen aufeinander und sah bereits aus, als müsste er sich sehr zusammen reißen, um ruhig zu bleiben. „Gib ihn einfach her, vertrau mir... bitte...“ Mit knirschenden Zähnen und einem verärgerten Schnaufen fischte Lewis in seinen Taschen und überreichte ihm schließlich den Zauberstab. „Leon, was zur Hölle geht hier vor? Wo sind alle und was ist hier-“ „Die Jäger haben angegriffen“
Es dauerte einen Moment, bis Lewis begriffen hatte, was Leon gerade gesagt hatte. Sein Blick richtete sich auf den zerstörten Flur und kroch über die Scherben, während sein Kopf versuchte die beiden Informationen logisch miteinander zu verbinden – auch wenn er sich weigerte. Die Jäger... ja aber- „Wo ist Iwan?“ Sein Kopf ruckte wieder nach oben und sein Blick bohrte sich in die braunen Augen seines Freundes. Er sah schrecklich aus, aber trotzdem... wachsam... „Lewis, lass mich erst-“ „Leon, wo ist Iwan?!“ Seine Stimme hob sich – panisch, voller Sorge. Er konnte sehen, wie sich Leons Blick veränderte, ehe er ihn abwandte... auch wenn er es nicht wollte. Er wollte den Schmerz nicht sehen, wollte nicht sehen, wie sich seine Augenbrauen zusammen schoben und sich ein Zug um seinen Mund legte, den Lewis zu gut kannte, um ihn falsch zu deuten. Er wollte Leon packen, ihn schütteln und ihn anschreien, dass er ihn ansehen sollte – doch seine Kraft reichte gerade noch, um sich an ihm festzuhalten. „Lewie?“ Er fuhr herum und sah Richtung Wohnzimmer. Er kannte diese Stimme, durchaus auch so verheult, doch es lag etwas darin, was sein Herz taumeln ließ. Ihm wurde schwindlig. „Niles...“ Er schob sich an Leon vorbei, angetrieben von der Furcht, die nun wieder sein Herz ergriffen hatte und der Sorge, die sich in ihm ausbreitete. „Lewis, don't!“ Leon hatte nicht damit gerechnet, doch er war nicht schnell genug, um ihn festzuhalten und der Ältere taumelte ins Wohnzimmer... oder das, was einmal ihr Wohnzimmer gewesen war. Es war komplett verwüstet. Sein Blick glitt über die zerstörten Möbel und das Chaos, das die Angreifer hinterlassen hatten. Und dort saß Niles, inmitten von Scherben und zertretener Blumenerde, einen Riss an der Stirn, der offenbar geblutet hatte, das Gesicht tränenverschmiert. Neben ihm kauerte Iwan. Er hatte ihm den Rücken zugedreht und seine Schultern bebten, aber es ging ihm gut. Lewis griff sich an die Brust und atmete... bis eben hatte er die Luft angehalten, ohne es zu merken, doch jetzt durchströmte ihn Erleichterung und er blinzelte die Tränen fort. Dann streckte Niles die Hand nach Iwan aus und packte ihn an der Schulter, doch der schüttelte den Kopf. „N-not yet“ Lewis verstand nicht und runzelte die Stirn. Er spürte die Hand von Leon auf seiner Schulter, doch er schüttelte sie ab und trat einen Schritt auf die beiden zu, dann sah er ihn. In seinen Armen... Sein Herzschlag setzte aus und ihm stockte der Atem. Sein Blick glitt von dem reglosen Körper auf dem Boden zum Rücken des Woods und wieder zurück. Sein Leben lang würde es ihn verfolgen und an seinem düsteren Gewissen zehren, doch in diesem schrecklichen Moment, gab es für ihn nur noch einen Wunsch – bitte lass es Ioann sein. Doch schon bevor Niles sich vor beugte, um den trocken schluchzenden Wood an sich zu ziehen, der das Gesicht an seiner Brust versteckte, war ihm bereits klar, dass es nicht Ioann war, der dort leblos in seinen Armen hing. Es brauchte keinen Niles, der seinem Wood durch die Haare fuhr und ihm beruhigend zu murmelte, es brauchte auch keinen Leon, der ihn an den Schultern packte und versuchte auf ihn einzureden. Es war dieses Gefühl, das er seit vorhin schon gehabt hatte... das ihn auf dem Weg heim begleitet hatte und immer stärker geworden war, seit er hier angekommen war. Etwas stimmte nicht... etwas fehlte. Jetzt, da er den leblosen Körper in den Armen seines Zwillings sah, wusste er auch was. Sein Leben. Sein Anker. Sein Gegenstück. Iwan... Er spürte, dass Leon ihn schüttelte und mit ihm sprach, doch er konnte ihn nicht hören. Das Blut rauschte in seinen Ohren. Sein Kopf war vollkommen leer, einzig und allein von seinem Namen ausgefüllt. Iwan. Iwan. Iwan. Sein Blick war starr auf die stumpfen dunklen Locken gerichtet, die Ioann immer wieder zu ordnen versuchte, bis seine zittrigen Finger aufgaben und wieder über sein blasses Gesicht strichen. „Iwan...“ Seine Stimme war kaum mehr als ein gebrochenes Flüstern. Er spürte die Tränen nicht, die über seine Wangen liefen und auch nicht, dass sich Leons Finger in seine Schultern gruben, als seine Knie schließlich nachgaben. Er rutschte neben dem umgekippten Sofa auf den Boden und lehnte sich dagegen. Ihr Sofa... Das erste, das Lewis wieder spürte, war ein brennendes Kribbeln in seiner Brust,   das sich rasch ausbreitete, stärker wurde und anwuchs zu einem rasenden Schmerz, den nichts zu lindern vermochte. Nicht Niles' verzweifelt-liebevolle Worte, nicht Leons kräftige Umarmung, die er nicht einmal erwidern konnte und auch nicht Ioann, der seinen Schmerz teilte. Der einzige, der diesen Schmerz hätte lindern können... war tot... Iwan würde ihn nie wieder im Arm halten. Iwan würde ihn nie wieder auf die Stirn küssen. Iwan würde ihm nie wieder tröstende Worte zuflüstern. Iwan würde ihn nie wieder daran erinnern, dass er bei ihm war und dass alles gut werden würde. Und das würde es auch nicht. Es würde nie wieder gut werden... nicht ohne Iwan.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
 

HALF A HEART # ✓ # AU

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Camp Half-Blood vs. Camp Jupiter - Kampf der Halbgötter
» Lions Heart
» Vampires - Das RPG
» Jägerinnen der Artemis
» [Neustart] Wolf's Heart

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: PRESENTATION AREA :: AUs-