StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | .
 

 RUDELSTRUKTUREN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Nachricht
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 613
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: RUDELSTRUKTUREN   Mo Okt 15, 2018 5:46 am




Casotipico
Ränge und Aufgabenverteilung eines klassischen Rudels



ALPHA




RÜDE A
xx


FÄHE A

Sie leiden das Rudel, fällen Entscheidungen und übernehmen die Verantwortung.



BETA




RÜDE B
xx


FÄHE B

Sie beraten die Alphas, vermitteln zwischen ihnen und dem Rudel, fungieren gegebenenfalls als Puffer, oder setzen die Anweisungen des Alphas durch.



RUDELKERN




RÜDE C
xx

FÄHE C
xx
RÜDE D



RÜDE E
xx

RÜDE F
xx
RÜDE G



Sie schaffen alles heran, was das Rudel zum Leben braucht, trainieren die Jungen und beschützen sie, wenn es sein muss mit ihrem Leben.



JUNGBESTAND



WELPE X
xx

WELPE Y
xx
WELPE Z



Sie sind die Zukunft des Rudels und lernen, wie man sich in einem Rudel verhält.





Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 613
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: RUDELSTRUKTUREN   Mo Okt 15, 2018 6:26 am




Verhaltenskodex
Verhaltensregeln in einem Rudel zur Sicherung der Rangfolge



WOFÜR DAS GANZE?

Ein Rudel braucht klare Strukturen, damit es funktioniert. Unsere Wandler sind meist sehr impulsive und instinktgesteuerte Wesen, was einfach in ihrer Natur als Wolf liegt. Ist die Rangfolge nicht klar definiert, entstehen Rangeleien und Streitigkeiten, die das Rudel schwächen. Ein schwaches Rudel ist leicht zu infiltrieren oder auszulöschen - wobei es hierbei natürlich (wie immer) hauptsächlich um Einfluss, Besitz und Sicherheit geht. Wer nicht in einem Rudel lebt, ist leicht angreifbar und außerhalb der Rudel gilt klar das Recht des Stärkeren.  


WER IST DER ALPHA?

Im "Normalfall" wird der Alpharang von den Eltern an ihre Kinder weitergegeben - einfach weil es die sicherste Variante für die Alten ist. Wenn die Zeit gekommen ist, unterwerfen sich die Alten den Jungen. Passiert dies freiwillig und eher als "Formsache", bleiben sie häufig als Altwölfe und Berater der Jüngeren im Rudel, müssen dann aber auch damit klarkommen, dass ihre Meinung zwar respektiert wird, aber nicht mehr ausschlaggebend sein muss.

Wird ein Alpha herausgefordert - und dabei ist egal, ob von seinem Kind, oder einem Rudelmitglied, oder gar Fremden - kämpft er meistens nicht nur um seinen Rang, sondern auch um sein Leben. Die Regeln sind dabei ganz klar: wer gewinnt ist neuer Alpha.

Für den alten Alpha gibt es bei Verlust seines Ranges Möglichkeiten.

1. Er stirbt
2. Er wird verbannt
3. Er wird als Rudelmitglied geduldet

Die dritte Variante trifft zB. auf die Eltern der Alphas zu, die von ihren Jungen im Rudel geduldet werden, die sie der Form halber "herausgefordert haben", damit sie sich unterwerfen können. Unter anderen Umständen tritt dieser Ausgang allerdings nur äußerst selten auf, da der Verlierer den Rang erneut fordern könnte und die Ungewissheit Zweifel und Unruhen in das Rudel bringt, und es schwächt.


Sollte der Herausforderer verlieren, gelten für ihn Möglichkeit 1 & 2.
Ein Alpha wird seinen Herausforderer normalerweise unter keinen Umständen im Rudel behalten, weil er damit seinen eigenen Rang untergräbt.


WER IST DER BETA?
 
Betas sind die Berater der Alphas und ansonsten hauptsächlich für die Grundstimmung im Rudel zuständig. Sie achten darauf, dass die Anweisungen der Alphas ausgeführt werden und deren Autorität nicht in Frage gestellt wird. Sie sind der Puffer zwischen Rudel und Alpha, der verhindert, dass sich Unruhen direkt auf den Alpha übertragen, aber auch umgekehrt, dass ein Alpha seinen Frust am Rudel auslässt. Sie vermitteln also zwischen den Alphas und dem Rest des Rudels und sorgen dafür, dass das Rudel zusammenhält.

Das ist vor allem in schwierigen Situationen notwendig, wenn sich das Rudel uneinig ist und der Alpha eine Entscheidung fällen muss, die nicht allen gefällt. Der Beta ist in diesem Fall nicht nur dafür zuständig, die Entscheidung des Alphas mit allen Mitteln durchzusetzen, sondern gleichzeitig auch die Grundstimmung des Rudels zu besänftigen. Dabei bedarf es ein feines Fingerspitzengefühl zwischen der Nähe zum Rudel und der Autorität des Beta-Ranges, denn auch Betas stehen wesentlich höher im Rang, als ein normales Rudelmitglied und müssen ihrem Rang gerecht werden.


WIE VERHALTE ICH MICH RICHTIG?

Das Grundprinzip der Verhaltensregeln ist eigentlich ganz einfach in dominant und unterwürfig aufgeteilt. Rangniedrige Wölfe verhalten sich unterwürfig und Ranghöhere Wölfe dominant.

Dabei ist nicht nur das Verhalten, sondern durchaus auch die Körpersprache gemeint. Ranghöhere können es als Provokation auffassen, wenn der Rangniedere den Blick nicht abwendet, in ihrer Anwesenheit ohne Erlaubnis isst, oder sich sonst unangemessen verhält.

Natürlich gelten nicht in jedem Rudel dieselben Verhaltensregeln. Gerade interntional variieren die Härtegrade und Konsequenzen durchaus ziemlich drastisch, doch es gibt ein paar Dinge, die zum guten Ton gehören.

- Was der Alpha sagt ist Gesetz
- Direkte Befehle eines Alphas sind auszuführen
- Ist der Alpha nicht anwesend, hat der Beta das Sagen
(oder der Wolf, der zu seinem Wortführer bestimmt wurde)
- Ranghöhere haben immer vortritt oder den Erstanspruch
- Ranghöhere sind immer mit Respekt zu behandeln


VERÄNDERUNGEN DER RANGORDNUNG

Wer im Rang aufsteigen will, muss sich Respekt verschaffen. Das geht oft nicht glimpflich vonstatten (weder in Menschen- noch in Wolfsform), denn wer sich einmal seinen Rang verdient hat, will ihn natürlich so schnell nicht wieder abgeben. Mit einem höheren Rang gehen viele Vorteile einher: neben dem Einfluss auf die Zukunft des Rudels (und damit auch die eigene) zum Beispiel auch mehr Freiheiten im Bezug auf quasi alles. Je nach Alpha kann der Alltag als Rudelmitglied sehr anstrengend sein und jeder möchte möglichst hoch im Rang stehen, um mitreden zu können.  

Verändert sich die Rangordnung und gibt es einen neuen Alpha oder Beta, kommt meistens Unruhe im gesamten Rudel auf und die komplette Dynamik kippt. Solche Phasen sind immer schwierig und vor allem für den Beta belastend. Ein guter Rangwechsel wird zumeist mit der Zustimmung des gesamten Rudels vollzogen, um derlei Unruhen oder Unzufriedenheit zu vermeiden.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
kreuzfüchsin


avatar

Anzahl der Beiträge : 613
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: RUDELSTRUKTUREN   Mo Okt 15, 2018 8:21 am




Variationen
Verschiedene Verhaltensregeln in verschiedenen Regionen



DIE DEUTSCHEN

Deutsche Rudel gelten eher als streng und elitär. Je höher gen Norden man kommt, desto strikter wird im Normalfall auf die Regeln geachtet.

Verhaltenskodex(ergänzungen) in Deutschland:

- Man unterbricht oder widerspricht dem Alpha nicht
- Man schaut dem Alpha nicht in die Augen
- Man nimmt eine respektvolle Haltung ein, wenn der Alpha den Raum betritt
- Der Alpha isst immer zuerst

Bei Verstoß gegen die vom Alpha aufgestellten Regeln ist mit schweren Strafen zu rechnen, die vor allem körperlicher Natur sind. Generell ist der Umgang miteinander ziemlich kühl und vor allem grob.



DIE AKTUELLEN CELESTINOS

Savero hält die Regelungen seiner Vorväter für viel zu rabiat, dennoch legt er einen Wert auf Rangfolge und angemessenen Respekt. Die wenigen Regeln, die er aufstellt, will er befolgt sehen.

Verhaltenskodex(ergänzungen) im aktuellen Celestino Rudel:

- Man unterbricht oder widerspricht dem Alpha nicht, es sei denn es wird aktiv um Rat gebeten
- Man nimmt eine angemessene Haltung ein, wenn der Alpha den Raum betritt, bis er zu verstehen gibt, dass es in Ordnung ist oder bis er den Raum wieder verlässt
- Wenn der Alpha spricht, wird aufgepasst und sich konzentriert
- Man respektiert sich untereinander und geht nicht unnötig grob miteinander um
- Ranghöhere sind mit entsprechender Unterwürfigkeit zu behandeln, es sei denn es ist ausdrücklich anders erwünscht oder der Rang wird aktiv missbraucht. In diesem Fall ist dies sofort dem Alpha zu melden.

Bei Verstoß gegen die vom Alpha aufgestellten Regeln drohen körperliche Zurechtweisungen bis hin zum Rudelausschluss. Der Umgang miteinander ist distanziert bis freundlich.



DIE AKTUELLEN DURANTES

Vico findet den alten Verhaltenskodex ohnehin vollkommen überholt. Natürlich legt er trotzdem Wert auf eine Rangfolge und angemessenen Respekt im Umgang miteinander, einfach damit das Rudel funktioniert.

Verhaltenskodex(ergänzungen) im aktuellen Durante Rudel:

- Das Rudel ist eine Familie!
- Vom Teller des Alphas wird nicht gegessen!
- Man unterbricht oder widerspricht dem Alpha nicht unbegründet, es sei denn es wird erlaubt
- Wenn der Alpha spricht, wird aufgepasst und sich konzentriert, es sei denn man ist nicht angesprochen
- Die Rangordnung ist dennoch einzuhalten und wenn nötig durchzusetzen!

Bei Verstoß gegen die vom Alpha aufgestellten Regeln drohen verbale, unter Umständen körperliche Zurechtweisungen, bis hin zum Rudelausschluss. Der Umgang miteinander ist freundlich bis familiär.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://zigeunerskat.forumieren.com
Gesponserte Inhalte





BeitragThema: Re: RUDELSTRUKTUREN   

Nach oben Nach unten
 

RUDELSTRUKTUREN

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: PRESENTATION AREA :: RANDOM-